Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/lethi

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nur für Kofre.

KOFREEEEE!!! *drohendgugg*

Sei froh dass meine Schattenblitze über Gnome hinwegschießen. Sonst hättest du jetzt Schmauchspuren an der Robe!!!

Setzt mir da wegen einem Gildenbankfach Flöhe ins Ohr. Esca grübelt und grübelt und erwirbt ne Gildensatzung. Stellt sich hin und bettelt um Unterschriften. Gibt pro Stück 5 Gold aus! Als die Gilde dann endlich komplett war und ich freudestrahlend in die Bank eile - was ist da?!? Das erste Gildenbankfach kostet 100g !!

*nochdrohendergugg*

Und blöderweise hat sich die Hälfte der Gründungsmitglieder entschlossen, in der Gilde zu bleiben *argh* 12, 16 und 19 Jahre alt. *heul*

Kofre, was hast du mir da angetan.... ein Glück mach ich erstmal Pause...

30.9.08 21:08


Frostmourne

 

Ja endlich ist es angekommen und aufgehängt. Was die Amis als Schrauben und Dübel beigepackt hatten, war aber ein Witz, wir haben dann lieber auf die guten 8er Dübel zurückgegriffen.

Ein Wermutstropfen war noch: als der Postbote das Paket brachte, durften wir noch 70 Euro Einfuhrumsatzsteuer berappen - direkt cash Kralle. Und der Zoll hatte das ganze Paket auseinandergerupft und durchgewühlt. Wahrscheinlich stehen wir jetzt auf irgendner Liste von Personen mit verdächtigen Objekten

Hier nun ein paar Fotos:

So. Esca, Lethi und Ridy gehen erstmal in eine kleine kreative Pause, wir sehen uns bald wieder

30.9.08 16:07


*gähn*

Was wäre ich froh, wenn es mal ein paar aufregende Neuigkeiten zu berichten gäbe. Aber nix. Schon den zweiten Abend ist der Testrealm down und man sitzt und hofft. Nach 1.5 Stunden Loginbildschirm hab ich dann aber doch meist die Nase voll.

Also weiter mit den aufgewärmten Sachen.

Mein lieber Kofre, deine Idee war nicht schlecht, allerdings war genau DAS der Weg den ich dann letztendlich auch genommen habe Ich hasse diese Bandagenquest, aber letztendlich habe ich sie auch diesesmal im 2342. Anlauf geschafft und kann nun fröhlich weiterskillen.

Gut. Das Hexchen. Die liebe Esca ist mit ihren 70 Lenzen wohlbehalten aufs Schiff gesprungen und in der Valianzfeste (boreanische Tundra) angekommen. Um etwas motiviert zu werden, erfährt man dann auch gleich, dass genau 1.256.500 EP notwendig sind, um auf Level 71 aufzusteigen. Pro Mob gibt es ca. 1000 EP, pro Quest ca. 20.000 - den Rest kann man selbst ausrechnen *grmpf*

Sämtliche Lehrer für die Berufe stehen in der Feste, allerdings hatte bisher nur der Verzauberkunstlehrer neue Sachen anzubieten. Ich vermute, der Rest ist noch nicht implementiert. Die neuen Mats beim Entzaubern heissen "kosmische Essenz" und "Schleierstaub", der nächsthöhere Stoff der nun droppt heißt "Frostzwirnstoff". Um den nächsten Rang in Erste Hilfe zu bekommen muss man beim Lehrer 100 Gold lassen und dann kann man auch schon losziehen.

Viel habe ich von der neuen Welt noch nicht sehen können, wie gesagt nach nicht allzulanger Zeit steht ein Disconnect an. Mit etwas Glück kann man sich nach kurzer Zeit wieder einloggen - mit etwas Pech nicht. Wobei man dann immer noch mit dem Todesritter auf die alte Welt ausweichen kann - die läuft deutlich stabiler.

Einen Ausflug hat sich Esca mutigerweise gegönnt: sie ist nach Dalaran geritten. Da kommt man wirklich ins Staunen. Dort ist eine einzige Baustelle. Die Texturen wirken wie aus einem Malbuch, dass da überhaupt Farben sind, ist schon ein Wunder. Die NPC´s stehen da wie bestellt und nicht abgeholt, es ist gespenstisch. Man stelle sich ein Haus mit 5 Torbögen vor - in jedem Bogen steht ein schlicht gekleideter NPC und lässt sich anhandeln. Das ist dann der Handelsdistrikt. Es gibt eine Halle mit Portalen in die Hauptstädte und nach Shattrath, gleich nebenan sind die Portale auf die PVP-Schlachtfelder. Einen Greifenpunkt gibt es auch schon, aber mehr nicht. Im Gebiet um Dalaran herum fehlen auch noch sämtliche Mobs wie Questgeber. Einfach nur eine leere stille Landschaft.

Neu sind auch der Alarm und der Kalender. Ersterer ist sehr praktisch. Wenn man sagt "ich will bis 22 Uhr spielen" dann stellt man den Alarm entsprechend ein. Um 22 Uhr wird dann eine Warnung eingeblendet und ein Piepton ist zu hören. Das ist genau das richtige für mich wenn ich immer kein Ende finde

Der Kalender ist witzig, die Blizzard-eigenen Termine sind schon eingetragen (Angelwettbewerb, Dunkelmond-Jahrmarkt, etc) und man selbst kann seine Termine wie Instanzgänge, Raids eintragen - und dazu dann auch noch andere Spieler einladen. Schaut vielversprechend aus.

Ein ganz neues Schmankerl ist das Achievement-system. Den genauen Sinn habe ich noch nicht so ganz verstanden *ichbinblond* aber es schaut witzig aus. Man bekommt Punkte für verschiedenste Heldentaten. "erreiche Level 20" - "decke die komplette Karte für Westfall auf" - "sei bei 5 Fraktionen ehrfürchtig" etc. pp. Ob man sich dafür etwas kaufen kann sei dahingestellt, aber es schaut schonmal wirklich nett aus.

Na gut, das waren erstmal alle Sachen die mir so bis jetzt begegnet sind, ich hoffe dass bald wieder Nordend ans Laufen kommt.

LG Esca

30.7.08 23:01


Alltag in Nordend

Gut, dann will ich mal weiter über die neuen Abenteuer berichten.

Zuerst noch ein paar Facts zum Todesritter. Man startet - wie schon erwähnt - in der Feste "Ebon Hold" über den östlichen Pestländern. Der Todesritter kann prinzipiell von jedem Volk gespielt werden. Gestartet wird er mit guter, grüner Ausrüstung. Das hat den witzigen Nebeneffekt, dass alle, wirklich ALLE Charaktere absolut gleich ausschauen. Während man sich rund um die Feste questet, wird die anfängliche Ausstattung gegen blaue Gegenstände getauscht. Da hat man dann ab und zu die Wahl zwischen 2 Gegenständen, dass dann nach Abschluss der beiden Level (mit 57 hat man "ausgelernt" und geht in die normalen Pestländer) die eine Hälfte der Charaktere leicht anders ausschaut als die andere Hälfte.

Mein Todesritter ist inzwischen immer noch Level 57 und hat folgende zufällig ausgewählte Stats: 4775 HP, 139 DpS, 750 Angriffskraft, 4447 Rüstung. Ich habe keine Ahnung, ob das "doll" ist im Vergleich zu normalen Charakteren, meine Esca ist Stoffi, der DK trägt ja Platte.

Momentan rennt mein DK allerdings in Westfall rum und skillt Kräuterkunde. Ja man könnte sich totlachen, wenn man sich das mal bildlich vorstellt: eine durch und durch dunkle Gestalt mit finsterer Miene pflückt Blümchen   Und wenn mal eine Lvl 12 Kreatur wagen sollte, den Ritter anzugreifen, dann wird sie onegehittet :D Köstlich.

Warum Kräuterkunde? Nun - das ist der ergänzende Beruf zur neuen Profession "Inscription" oder auch Inschriftenkunde. Dafür gibt es die ersten zarten Rezepte - anfänglich kratzt man mit Elfenbeintinte (die aus den gesammelten Kräutern hergestellt wird) die ganz klassichen "Rolle der Ausdauer" etc. auf leichtes Pergament. Zusammenrollen - Faden drum - glücklich sein.

Es ist übrigens total ungewohnt im menschenleeren AH in SW zu stehen. Dafür gibt es auch auf dem Testrealm Leute denen die Gier ins Gesicht geschrieben steht - für manche Sachen wollen die utopische Preise. Nun, wenn sie meinen...

Was ist noch zum DK zu sagen - er startet mit einem Erste Hilfe Skill von 250. Also auf nach Theramore zum Lehrer. Haha, in Menethil ist das Schiff aber verbuggt und fährt nicht. *grmpf* Nachdem man auf die glorreiche Idee kommt, mit dem anderen Schiff nach Auberdine zu fahren, wundert man sich schon, wieso das Schiff so "anders" aussieht. Kurz darauf die Auflösung: man landet am heulenden Fjord in Nordend. Wunderschöne Landschaft, aber nix für Lvl 57. Also ab nach Hause.

Es sei noch erwähnt, dass der DK alle Flugpunkte der alten Welt freigeschaltet hat - wer kopfüber drauflosreitet nach dem Zugwindlager wird doof aus der Wäsche kucken. Man sollte dann doch so schlau sein und direkt bei der Kapelle des hoffnungsvollen Lichtes zum Greifenmeister gehen (oder sich zumindest wundern, warum der kein grünes Ausrufezeichen hat...)

Der DK hat ein besonderes Knöpfchen - er kann sich jederzeit ein Portal in die "Ebon Hold" herstellen. Dort nämlich stehen nur die Todesritter-Lehrer und es gibt nur da die Runenschmiede mit der sich der finstere Geselle sein Schwert individualisieren kann.

Erwähnte ich die total geniale Animation wenn der DK loslegt? Die ist wirklich sehenswert. Allein die Fähigkeit "Todesgriff" finde ich klasse: auf einer Reichweite von 30m wird der Mob einfach herangezogen und dann gibts Haue. Herrlich

Sooooo das wars erstmal zum Todesritter. Wie gesagt - Level 57 und Blümchenpflücker. Mal schauen, ob ich Zeit finde, da etwas weiterzuleveln. Ab 58 kann man ja in die Scherbenwelt, und dort dann same procedure as last year... mit Lethi hab ich das ja grad alles durch. *seufz*

Demnächst etwas mehr zum Hexlein und ihren Erlebnissen...

LG Esca

27.7.08 22:50


Der böse böse Lichking

Durch das WWI hatten wir ja den Betakey bekommen der - oh Wunder - jetzt für "World of Warcraft - Wrath of the Lich King" eingelöst werden konnte.

Es kam eine Bestätigungsmail mit Link und man konnte sich den neuen Client downloaden. Einen halben Tag später hatte man dann alles auf dem PC und es konnte losgehen.

Allerdings wie erwartet kam es erstmal zu Verbindungsschwierigkeiten. Verbindungsaufbau - Informationsaustausch - Charakterliste wird geladen - Disconnect. *argh*

Leider hatte man bestätigt, dass man keine Screenshots veröffentlicht, also halte ich mich auch daran. Ich bin mir sicher, im Netz gibt es genug Leute die das umgehen - da kann man dann vielleicht etwas mehr sehen.

Als man sich dann abends das erstemal erfolgreich einloggt, ist man überwältigt vom Hafen in Stormwind. Der ist wirklich toll gemacht. Von da aus fahren die Schiffe nach Northrend, den neuen Kontinent. Alles ist irgendwie gewohnt - man kommt im neuen Gebiet an, bekommt Quests. "Töte 20 hiervon und 2 davon"... "bring diesen Korb mit abgetrennten Köpfen zu dem da hinten und komm dann wieder" ... man kennt das Spiel. Allerdings ist neu, dass man ständig wieder rausfliegt und der Server dann down ist. Gut, am ersten Tag des Betatests ist das verständlich. Aber es nervt. Vor allem nerven auch die vielen Spammer im Allgemeinchannel. Deutsch ist sehr wenig vertreten, das meiste wird auf Englisch gespammt, ein paar Brocken französisch dazwischen.

Um dem Frust zu entgehen, fängt man dann einen Todesritter an - dieser Server  läuft sehr stabil und man hat keine Verbindungsabbrüche. Whow, das ist neu.

Den ersten Quest bekommt man vom Lichkönig Arthas persönlich. Und wie sollte es anders sein - er hat Frostmourne dabei ^^ 

Man startet in einer Festung über den östlichen Pestländern und bekommt auch diverse Quests. Neu ist, dass man als Questbelohnung die Talentpunkte bekommt, die einem auf dem Weg zu Level 55 eigentlich gefehlt haben. Auch hier wieder die üblichen Quests.

Allerdings stößt mir eins sehr auf: da man ja als Todesritter anfangs der Geißel angehört und böse ist, muss man auch dementsprechende Quests erfüllen. Unter anderem ein Mitglied seines Volkes (bei mir eine Nachtelfe) hinrichten. In einem Dorf die Einwohner töten, die aber vor den Todesrittern davonlaufen, um Gnade flehen und schon zitternd am Boden hocken. DAS ist so gar nicht das, was ich unterstüzte und da werde ich im Kommentar an Blizzard (zu dem man als Betatester ja angehalten ist) auch noch etwas dazu schreiben.

Wenn man dann die erste Questreihe durchexerziert hat, dann kommt es zum großen Showdown, eine epische Schlacht an der Kapelle des hoffnungsvollen Lichtes. Danach wird man dann "gut" und startet ganz normal mit dem weiteren Gequeste.

Hm, interessiert das überhaupt wen? Bitte gebt Feedback wenn ihr noch mehr wissen wollt, ich beantworte die Fragen gern sofern ich es kann.

Aber ich finde, es ist schon ganz schön kompliziert, in eine vollkommen fremde Klasse mit Level 55 einzusteigen und dann die Tooltips rudimentär in Englisch mit einzelnen eingestreuten deutschen Worten lesen deuten zu müssen.

 LG Esca

25.7.08 23:14


Das WWI-Erlebnis


Am Freitag morgen ging es los. Wir lieferten das Kind bei Oma ab und fuhren los Richtung Westen. Es ging durch die Niederlande, durch Belgien, durch Frankreich... eintönig ist noch nett ausgedrückt. Schnurgerade Autobahnen durch Felder und Wiesen. Dass man da nicht einschlief, war schon alles. Ich vertrieb mir die Zeit damit, Straßenschilder zu fotografieren.


In Paris angekommen dann das totale Gegenteil: STAU. Wir standen eine knappe Stunde im innerstädtischen Stop-and-Go Verkehr um dann irgendwann im Hotel anzukommen.



Das Hotel war sehr schön und es ließ sich da gut aushalten. Die Lobby:



Natürlich mussten wir gleich mal die Gegend erkunden, und so standen wir nach ca. 600m Fußmarsch vor den Toren der heiligen Hallen, wo am nächsten Tag das WWI stattfinden sollte. Es stand auch gleich dran, dass man ohne Barcode nicht reinkommt, also waren wir doppelt froh, dass die Einladung mit dem Barcode noch rechtzeitig angekommen war. Was uns etwas Sorgen machte, war der Absperrzaun - aber gut, ein paar Leute würden wohl schon noch kommen. Von 8000 verkauften Karten war die Rede gewesen. Das schockte uns noch nicht sonderlich.




Also setzten wir uns in die Métro und fuhren in die Stadt. Ich wollte unbedingt den Eiffelturm sehen - und ich sah ihn!! :-)



Allerdings überall lange Warteschlangen, so dass wir dann in´s Hotel zurückfuhren und den Abend in der Hotelbar ausklingen ließen, schließlich wollten wir am nächsten Tag fit sein.


Während des Frühstücks sahen wir erste "Kandidaten" die auch zum WWI gehen wollten - leicht erkennbar an diversen Blizzard-T-shirts und blassen Gesichtern ;-) es versprach ein gemischtes Publikum zu werden. Wir gingen also kurz nach 9 Uhr los und waren auf alles gefasst.


Aber nicht darauf, dass ca. 100m vom Hotel das Ende der Warteschlange vom Einlaß stehen würde!! Menschen soweit das Auge reichte.




Wir nahmen es mit Humor und überbrückten die Wartezeit mit Lästereien über diejenigen die an uns vorbei mussten um sich noch weiter hinten am Ende anzustellen. Man hörte weit und breit kein deutsches Wort, also war das auch nicht so schlimm mit dem Geläster ;-)


Schließlich nach 46 min hatten wir die 500m geschafft und standen auf dem Messegelände. Statt des versprochenen Goodie-Bags gab es dann erstmal Frust: die begehrten Taschen waren nämlich alle. Es wurde aber versprochen, dass Nachschub kommt, also hofften wir mal das Beste.



Es war schon ziemlich voll, aber das sollte noch nix heißen. Ich zog erstmal mein Kleid an und entdeckte dabei auch die Bühne auf der das Eröffnungsevent stattfinden sollte. Da es hieß, die Sitzplätze sind knapp, reservierten wir uns gleich zwei Stühle indem abwechselnd einer sitzen blieb und der andere eine Runde über die Messe drehte. Nur, was man da sah war gar nicht so toll: Warteschlangen überall. Es gab 2 "Bistros" - da waren die Schlangen so lang dass man das gleich vergessen konnte, dort etwas zu kaufen. Die Blizzard-Shops waren gnadenlos überfüllt - manche Artikel waren ausverkauft bevor man sie in der Vitrine richtig angeschaut hatte :-( Genauso sah es an den Computer-Areas aus wo man WOTLK hätte testen können: ewig lange Warteschlangen. :-(


Ganz witzig fand ich es, wenn mir jemand auf die Schulter tippte und fragte "May I take a photo?" :-)) Dafür hatte sich die ganze Näherei ja schon gelohnt. Es waren nicht viele Teilnehmer in Kostümen gekommen, von daher wurde man schon ganz schön angestarrt ;-)


Nachdem wir unsere Stühle dann 2.5 Stunden angewärmt hatten, ging die Show los. Gottseidank hatten wir die Sitzplätze, denn die weiter hinten stehenden haben wahrscheinlich gar nichts gesehen. Allerdings war das Gebotene eher mau - die Vorstellung von Diablo 3 war aber DER Hammer. Genial gemacht und die Gameplay-Demo macht echt Lust auf mehr. Allerdings wird das schon noch 1-2 Jahre dauern bis man das Spiel dann kaufen kann.



Gut, nachdem das alles zu Ende war, hatten wir Hunger. Öh - schlechte Idee, die Schlangen an den Bistros waren noch länger geworden. Gut, dann gehen wir mal nach den Goodie-Bags schauen. Aaah prima, die sind wieder nachgeliefert worden. Aber als hätten wir es nicht geahnt... tausende von Menschen hatten die gleiche Idee und stellten sich schön brav an. Da ist uns der Kragen geplatzt und wir sind in´s Hotel zurückgegangen. Dort fiel mir dann ein, dass ich noch nichtmal ein Foto von mir auf der Messe habe :-( und wir holten schnell eins nach.



Beim Mittagessen beschlossen wir, dass solche Massenaufläufe nix für uns sind und dass wir am Abend schon wieder nach Hause fahren. Also checkten wir aus dem Hotel aus und liefen noch einmal runter zur Messe. Stellten uns brav in die Schlange an und hielten nach 15 Minuten unsere tollen Goodie-Bags in der Hand. Doch, die sind nett, alleine die Tasche selbst macht schon was her. Da hat sich Blizzard mal ins Zeug gelegt.


Zurück in der Messehalle hatte sich die Situation keineswegs entschärft sondern überall standen die Leute wegen irgendetwas an. Wir hegten die leise Hoffnung, dass man vielleicht doch noch ein halbes Stündchen WOTLK spielen könnte - diese Area war aber grad geräumt worden, weil da irgendetwas nicht funktionierte und alle Charaktere festhingen. Man kann sich nicht vorstellen, wie lang diese Warteschlange inzwischen war. Nein, das war so gar nicht unser Ding, also beschlossen wir, das Feld zu räumen und nach Hause zu fahren.


Weiß der Geier warum wir nicht auf direktem Weg zum Ausgang gingen. Wir wollten irgendwem ausweichen oder um ne Warteschlange herum gehen... keine Ahnung. Wir landeten in einer schwarzen Messebox mit einem Licht in der Mitte.


Und einem Schwert.


DEM Schwert.


FROSTMOURNE.



 "aaaahhhhh" "ooohhhh" "Schick" sagten wir. Und entdeckten die zwei Typen daneben mit dem Grinsen, den Bestellscheinen und der Kreditkartenratsche.


Wir grübelten.


Wir beratschlagten.


Wir entschieden.


Gemeinsam.


Wir kauften ein Frostmourne.


Wir sind bekloppt. :-)


In 4-6 Wochen bekommen wir es geliefert und sind seeehr gespannt. 120cm lang, 10kg schwer. Und gnadenlos gut ausschauend. Hey, manche fahren nach Paris und kaufen Antiquitäten, wir haben ein Schwert gekauft. So, what.


Tja, nach einer ereignislosen und eintönigen Rückfahrt auf schnurgeraden Autobahnen durch Felder und Wiesen kamen wir wieder zu Hause an und gingen zum Italiener. Wir zahlten wieder 1.30 statt 4.50 für eine Cola und genossen die Ruhe. Nein, wir sind keine Stadtmenschen. Aber wir sind bald stolze Besitzer eines Frostmourne ;-)


LG Esca

29.6.08 23:45


Feeertig!!

So, fertig


Geschafft, fertig, aus und zuende. Ich freu mich, wenn ich hier bald mal wieder Ordnung habe, und nicht überall Stoffstückchen, Fäden und anderer Kram rumliegt. Geschweige denn von dem, was liegengeblieben ist.
Auf Fotos mit Inhalt müsst ihr aber noch warten - die werden dann nach dem Wochenende nachgereicht.



Detailansicht vom Ausschnitt - da ist dann zwischen der Brosche und dem eigentlichen Ausschnitt freie Haut zu sehen


Und natürlich das Must-have jedes Hexenmeisters: die Seelentasche :D
Muss nur gleich noch den Reißverschluss einsetzen - aber es wird ja nicht heller fürs Fotosmachen.


Ach doch, bin jetzt ganz zufrieden damit
Männe meint, wenn ich dann doch Muffensausen krieg und das Kleid nicht anziehen mag, dann will er mich reinprügeln ;-)


LG Esca

26.6.08 20:04


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung